description

Liebe fleißige Pickerlalbum-Sammler/innen!!
Morgen Mittwoch, 29.06.2022 findet ab 16:30 Uhr eine Tauschbörse im Sporty Schweinbach statt!!!
Lasst euch diese Chance nicht entgehen und findet eure letzten Pickerl!

Liebe Fans aufgepasst!
Ab Samstag, 11.06.2022 (14:00-19:00 Uhr) gibt es die ersten Stickeralben der 60-Jahrfeier im Sporty Schweinbach zu ergattern!
ACHTUNG -> Begrenzte Stückanzahl!
Offizieller Verkaufstart beginnt im Laufe der nächsten Woche!
Alben und Sticker können dann zu den regulären Öffnungszeiten bei OMV Engerwitzdorf, Spar Köhl Schweinbach und Sporty Schweinbach erworben werden.
Für weitere Infos folgt uns einfach auf Facebook oder Instagram!

Bei fünf Wettkämpfen erturnten sich die Schweinbacher Turnerinnen insgesamt 15 Stockerlplätze, davon 5 Landesmeistertitel.

Wir gratulieren unserer U15 und deren Trainern Stefan Winklehner und André Joksch zum wiederholten Meistertitel! ⚽️

Am vergangenen Mittwoch fixierten die Jungs mit einem 6:1 – Sieg gegen die SPG Pregarten vorzeitig den Meistertitel.

„Für mich persönlich ist es immer wieder eine Freude mit den Jungs zu arbeiten. Gerade in den letzten 2 Jahren, wo nicht nur die spielerische Weiterentwicklung im Vordergrund stand, sondern auch viel Energie, Zusammenhalt und die Entschlossenheit von uns allen“ meint Stefan Winklehner.

Wir, die Sportunion Schweinbach, wünschen Euch für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

 

 

Mario Seyr ist nominiert für die Wahl des Supercoaches!   

Bitte einmal pro Tag voten mit Handy, Laptop, Ipad, etc.

!!! Online VOTEN !!!

Mario ist seit 24.08.2010 Trainer bei der Sportunion Schweinbach. Von der U12 weg führte er seine Jungs über die U13, U15, U16, U17 und U18 bis hin zur Kampfmannschaft. Ein Großteil der Nachwuchskicker, die er über Jahre hinweg begleitet hat, sind heute eine wichtige Stütze in der KM.

Mario ist nach seiner Interims-KM-Tätigkeit nun aktuell wieder Co- und 1b-Trainer, wobei die 1b/Reserve zu einem Großteil aus U17-Spielern besteht.

2011 hat Mario Seyr den Nachwuchsbetreuerlehrgang und 2013 die UEFA B-Lizenz absolviert.  

Mario ist aber nicht nur die fußballerische Entwicklung seiner Kicker wichtig, sondern auch das Teambuilding und ein guter, wertschätzender Umgang miteinander. Nebenbei engagiert sich Mario auch immer wieder in wichtigen Projekten für den Verein, wie z.B. Kick ohne Tschick!  

Nicht nur als Trainer, sondern auch als Mensch ist Mario mit seinem langjährigen Riesen-Engagement sehr wichtig für die Sportunion Schweinbach. Seit 05.03.1991 ist Mario bereits Mitglied der Sportunion Schweinbach.    

Bei der Raiba Mitinhaber-Versammlung am 23.5. durften wir die Sportunion Schweinbach den geladenen Gästen vorstellen und dabei nicht nur die sportliche, sondern auch die gesellschaftliche und soziale Funktion unseres Vereines herausstellen. Die Raiffeisen Bank Region Gallneukirchen mit der Fil. Schweinbach sponsert unseren Verein im Zuge der 60-Jahrfeier heuer mit einem tollen  Betrag für die Anschaffung unserer Trainingsanzüge. Vielen herzlichen Dank dafür!

Foto v.l.n.r.: Obm. Peter Pummer, Prok. Christian Pinsker, Obfrau Maria Zöbl, Obm. Franz Plank, Bankstellenleiterin Manuela Frisch

Josef Müller ganz links als Betreuer der damaligen Junioren-Mannschaft

Kürzlich erreichte uns die Nachricht, dass unser ehemaliger Funktionär Josef Müller plötzlich verstorben ist. „Pep“, wie wir ihn genannt haben, war zwischen 1975 und 79 als Sektionsleiter-Stv. Fußball, Schriftführer-Stv.  und Nachwuchs-Trainer in der Sportunion Schweinbach engagiert. Später zog er nach Wilhering und war auch im dortigen Fußballverein aktiv.

Unser Mitgefühl gehört seinem Vater, den Brüdern Gottfried, Gerhard und Alfons, Neffen Luki sowie allen seinen Angehörigen. Wir werden Josef ein ehrendes Andenken bewahren!

U. Schweinbach 1965 mit Trainer Ernst Obermeir (li. stehend)

Sein Herzensverein war bis zuletzt der SK St. Magdalena und der drohende Abstieg hat ihm richtig weh getan. Aber seine Trainer-Karriere hat er in den 60er-Jahren in Schweinbach begonnen. Ernst Obermeir war der erste „auswärtige“ Trainer in unserem Verein und hat – so erinnert sich unser Ehrenobmann  und Weggefährte Franz Plank – „so etwas wie Fußball-Kultur“ nach Schweinbach gebracht. Seine weiteren Stationen haben ihn als Erfolgstrainer bis in die „Landesliga“ (heute OÖ-Liga) zu St. Magdalena, Schärding und in die damalige 2. Landesliga nach Gallneukirchen gebracht. Mit Schärding durfte er sogar die OÖ. Meisterschaft feiern. Wer – so wie der Verfasser dieser Zeilen – in den 80er-Jahren unter ihm trainieren durfte, wurde gefordert. Denn Ernst verlangte auch im Amateurbereich, wie bei uns in der Bezirksliga, professionelle Einstellung und 100%-igen Einsatz. Negative Gedanken waren verboten. Unter seinen Fittichen machte sogar Konditionstraining Spaß, denn Ernst Obermeir war ein begnadeter Motivator. Sein Ziel war immer ganz vorne dabei zu sein. Legendär war aber nicht nur seine Begeisterungsfähigkeit, sondern besonders sein taktisches Know How. Sein Interesse galt bis zuletzt seinem geliebten Fußballsport: von Schweinbach, Galli und St. Magdalena über das österreichische Nationalteam bis zu den Bayern und der Premier League, Ernst war immer top informiert. Und man konnte mit ihm stundenlang über Fußball, Politik und Gott und die Welt diskutieren. Denn Ernst liebte nicht nur Fußball, er war auch sehr belesen und genoss klassische Musik. Die Politik bereitete ihm zuletzt große Sorgen. Denn er war beruflich u.a. in der Ukraine tätig gewesen.

Am 12.5.2022 ist Ernst Obermeir friedlich von uns gegangen. Die Sportunion Schweinbach trauert um ihren Ex-Trainer. Ich selber verliere einen väterlichen Freund und außergewöhnlichen Menschen, mit dem mich ein langjähriger, sehr besonderer Kontakt verbunden hat. Unser Mitgefühl gehört seiner geliebten Irmi und seiner ganzen Familie! Ruhe in Frieden, Ernst!

Was für ein erfolgreiches Wochenende für unseren Verein.
Am Samstag den 23.04.2022 turnten unsere Kunstturnerinnen den Girls Cup in St. Valentin und zeigten hervorragende Leistungen.
Angefangen bei den Jüngsten, wo es überhaupt der erste Wettkampf in deren Turnerinnenleben war, über Turn10 bis hin zu unserer Elite, ging es sehr spannend zu.
So konnte sich unsere erst 6-jährige Luna Baumgartner, als Jüngste in ihrer Altersklasse, den 3. Rang erturnen, gefolgt von ihren Kolleginnen Melissa Kürnsteiner (4. Rang) und Sophie Frühwirth (5. Rang).
In der nächsten Altersklasse waren gleich 5 Turnerinnen der SU Schweinbach am Start.
Dort erreichte ganz überraschend, die erst seit wenigen Monaten turnenden, Jana Leidinger den 5. Rang vor Pia Leitner (6. Rang), Lea Giritzer (7. Rang), Veronika Gumpenberger (9. Rang) und Jana Schwartzenberger (10. Rang).
In der Allgemeinen Juniorenklasse lieferten sich Lena Schöffl und Emely Hörschläger einen sehr spannenden Wettkampf. Am Ende entschied Lena mit nur einem Zehntel Vorsprung den Wettkampf für sich und belegte den hervorragenden 1. Rang, gefolgt von Emely, für die es auch der erste Wettkampf in ihrer Turnerinnenkarriere war.
Am Sonntag den 24.04.2022 turnten ebenfalls in St. Valentin Lisa Weiß, Emilia Kastler und Leonie Pehn die Regionsmeisterschaft und Qualifikation für die bevorstehende Turn10 Landesmeisterschaft in Schärding.
Die ersten Plätze sicherten sich mit genau derselben Punktezahl Lisa und Emilia. Leonie erturnte sich bei ihrem ersten Wettkampf den großartigen 3. Rang.
Lisa und Emilia konnten sich außerdem, mit der besten Punktezahl in der höchsten Turnklasse aller Turnerinnen, den Tagessieg holen und wurden Regionsmeisterinnen.
Wir sind alle richtig stolz auf die Leistungen unserer Mädls, Trainerinnen (Klapf Lisa, Benedik Kathrin, Leitner Daniela, Huber Silvia und der Wertungsrichterin Eidenberger Michaela).
Euch allen ein herzliches Dankeschön für euer Bemühen in allen Belangen!!!

Die Stocksportsektion  veranstaltete am Freitag ein Ü 50 Senioren- und am Samstag ein Herrenturnier mit zwei Durchgängen und jeweils 7 Mannschaften. Bei den Senioren siegte Union Alberndorf punktegleich (20) mit SSV Alkoven durch die bessere Stock-Quote. Bei den Herren musste die ASKÖ ESV St.Martin/Tr. mit 16 Punkten dem SV Lacken (Siegerfoto) mit 19 Punkten den Turniersieg bei den Herren überlassen.
Darüber hinaus wurden bisher in der Stocksporthalle seit März 2018 bis Mitte April 2022 bereits 38 Asphalt-Birnstockturniere nach dem Modus „Wildschießen“ mit olympischer Zählung ausgetragen. Viele private, sowie Familien- und Firmen-Moarschaften nutzen das Angebot um 3 Euro für Stock-u. Bahnmiete, so wie auf Eis gemütliche Partien auszutragen. Terminreservierungen werden unter der Tel. Nr.0 664 / 73 53 75 35 gerne fixiert.