Rudi Pichler – Legende der Sportunion Schweinbach

Posted by ObmFranzNo CommentsNov 26, 2020

In der aktuellen Bezirksrundschau findet ihr diesen tollen Artikel über unsere Fußball-Legende Rudi Pichler, den wir hier gerne wiedergeben. Fotos dazu findet ihr auch im link am Ende des Artikels:

Aus der Reihe Urfahraner Fußballer-Legenden stellen wir Rudi Pichler von Union Schweinbach vor.

ENGERWITZDORF. Noch heute kommen sie in Schweinbach ins Schwärmen, wenn sie über den schnellen Rudolf Pichler reden. Es gab Saisonen, da wurde fast in jedem Spiel ein Elfmeter für Schweinbach gepfiffen, weil der Stürmer aufgrund seiner Schnelligkeit nur mit Fouls zu stoppen war. Ab 1983 spielte der heute 55-Jährige in der Kampfmannschaft und bereits in der Saison 1984/85 stieg Union Schweinbach in die Bezirksliga Nord auf. Zu Pichlers aktiver Zeit waren die Schweinbacher über längere Zeit eine gestandene Bezirksliga-Mannschaft – heute spielen sie ja eine Klasse niedriger.

Vereinstorschützenkönig

Neben dem schnellen Goalgetter kickten in dieser Ära unter anderem Franz Plank, der nach seinem Engagement bei SK Voest Linz seine Karriere in Schweinbach ausklingen ließ oder die drei Pühringer-Brüder. Pichler war mehrmals Vereinstorschützenkönig. In der Saison 1992/93 gelangen ihm gleich 15 Volltreffer. Sein wichtigstes Tor, „ein Traumtor“, wie er selbst sagt, schoss er im Aufstiegsduell gegen das punktegleiche Team von Gutau im Jahr 1985. Schweinbach gewann dieses Spiel auswärts mit 2:0, obwohl in den Reihen der Gutauer ein paar ehemalige Fußballgrößen, wie zum Beispiel Leo Kiesenhofer (früher SV Ried), standen.

Heiße Duelle mit Gallneukirchen

Gerne erinnert sich Rudi Pichler auch an die Bezirksliga-Duelle zwischen Schweinbach und Gallneukirchen zurück. „Es herrschte Rivalität pur, fast Feindschaft.“ Die Spiele waren extrem gut besucht und hitzig. Meistens war Gallneukirchen der Favorit, aber Siege und Niederlagen hielten sich ziemlich die Waage. Zu einem Vereinswechsel, zum Beispiel nach Gallneukirchen, ist es nie gekommen, obwohl ihm die Gusenstädter Angebote machten. „Was ich versäumt habe, holen jetzt meine Söhne nach“, so Pichler. Sein älterer Sohn spielte früher in der Landesliga bei Gallneukirchen und kickt heute bei Edelweiß in der OÖ-Liga. Und Marcel spielt in der Landesliga bei Union Katsdorf.

23 Jahre Sektionsleiter 

Im Jahr 1997 beendete Pichler, der von Beruf Bürokaufmann ist, seine Kickerkarriere. Er übernahm nahtlos im Verein das Amt des Sektionsleiters. Dieses bekleidete er 23 Jahre lang. In seine Amtszeit fielen drei Meisterschaftstitel, mit jeweils Aufstieg in die Bezirksliga. Im Sommer 2019 trat er zurück. „Irgendwann ist man ausgelaugt. Ich verfolge dafür umso mehr die Karriere meiner Söhne.“ Vereinsmitglied bleibt Rudi Pichler natürlich. Er ist seit 45 Jahren dabei.

Das Original aus der Bezirksrundschau von Gernot Fohler (mit Fotos) unter folgendem link:

https://www.meinbezirk.at/urfahr-umgebung/c-sport/rudi-pichler-war-nur-mit-fouls-zu-stoppen_a4362332?utm_medium=email&utm_campaign=Newsletterversand&utm_source=Newsletter

Goldenes Ehrenzeichen Sportunion OÖ für Mario Hauser – Jahreshauptversammlung 2020

Posted by ObmFranzNo CommentsNov 05, 2020
Vorstand Sportunion Schweinbach 2020/21 mit Ehrengästen (Foto: Christoph Meisinger)

Am 23.10. führte die Sportunion Schweinbach die vorgeschriebene Jahreshauptversammlung – Corona-bedingt natürlich mit dem entsprechenden Abstand – in der Stocksporthalle durch. Die Obmänner Franz Plank und Mario Hauser konnten hierzu ca. 60 Vereinsmitglieder sowie zahlreiche Ehrengäste (u.a. Bgm. Herbert Fürst und Vizepräs. Walter Berger von der Sportunion OÖ) begrüßen. Nach interessanten – mittels PowerPoint-Präsentation unterstützten – Berichten aus den Sektionen und dem gesamten Vereinsleben 2019/20 sowie zahlreichen Ehrungen verdienter Funktionäre und Mitglieder wurde der neue Vorstand einstimmig gewählt. Mario Hauser legte nach 3 Jahren Tätigkeit seine Obmannschaft zurück. Er wurde für seinen verdienstvollen Einsatz (über 20 Jahre als KM-Spieler, Beirat, Nachwuchsleiter und -trainer sowie Obmann) im Verein mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Sportunion OÖ ausgezeichnet. Ihm folgt Peter Pummer als Obmann an der Seite von Franz Plank nach. Der Dank gebührt allen ausgeschiedenen Funktionären für Ihren Einsatz! Und ein herzliches Willkommen und viel Spaß den neuen Funktionär/inn/en der Sportunion Schweinbach!

Weitere Fotos:

Sperre aller Sportanlagen ab 3.11.2020

Posted by ObmFranzNo CommentsNov 02, 2020

Maskenpflicht am Sportplatzgelände

Posted by Hubert HirschNo CommentsOkt 27, 2020


Seit Sonntag, 25.10.2020 gilt die neue Covid-19-Verordnung. Diese beinhaltet u.a., dass ab dem Betreten des Sportplatzgeländes ausnahmslos STRIKTE MASKENPFLICHT herrscht.
Diese Regelung gilt für sämtliche Spiele der Kampf-, Reserve- und Nachwuchsmannschaften.
Bitte handelt verantwortungsbewusst und haltet Euch an diese neue Vorgabe.

Um das Einhalten der Maskenpflicht zu erleichtern, haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen, einen Mund-Nasen-Schutz mit Vereinslogo zu entwerfen.
Diesen könnt Ihr beim letzten Heimspiel am Samstag, 31.10.2020 zum Preis von EUR 8,00 pro Stück bzw. um EUR 32,00 für 5 Stück (4 + 1 gratis) kaufen.

 

Bis auf Weiteres erhältlich bei den Obmännern Franz Plank und Peter Pummer.

ELTERNFREUDEN IM Hause Brückler

Posted by ObmFranzNo CommentsOkt 12, 2020

4200 g schwer und 52cm groß ist das Elternglück, das sich bei Tennis-Seki Christian Brückler und Sandra am vergangenen Wochenende eingestellt hat. Die Sportunion Schweinbach gratuliert herzlich zu Eurer Viktoria und wünscht viel Gesundheit und Freude!

Tennis – Sozialprojekt

Posted by Christoph PilzNo CommentsSep 28, 2020

Am Samstag, 19.09.2020 veranstaltete die Sportunion Schweinbach bei herrlichem Wetter unser jährliches Tennis – Sozialprojekt.

Die Einnahmen von unserem hervorragenden Trainerteam wurden zur Gänze gespendet. Mit zusätzlicher finanzieller Unterstützung von Firmen, Teilnehmern und Freunden dieser Veranstaltung konnte eine Gesamtsumme in Höhe von 1.500,- erzielt werden.

Die Spende geht heuer personenbezogen an den Sterntalerhof. Dieser schenkt Kindern ein Heute deren Morgen in den Sternen steht.

Der Sterntalerhof wird sich dabei um Erik kümmern, der an Neurofibromatose leidet. Es handelt sich hier um eine unheilbare Krankheit, die bei Erik Tumore aber auch Knochenfehlbildungen verursacht. Zurzeit muss Erik wegen eines Tumors im Kopf eine 18 monatige Chemotherapie über sich ergehen lassen. Diese Spende macht es möglich, dass Erik mit seiner Familie mehrere erlebnisreiche Aufenthalte zum Auftanken im Sterntalerhof verbringen kann.

Nochmals herzlichen Dank an alle, die dieses Projekt so großartig unterstützt haben!

Neues Outfit für unsere U11

Posted by Markus WöckingerNo CommentsSep 21, 2020

Unsere U11 Mannschaft erfreut sich dank Sponsor Dominik Englstorfer, Regionaldirektor Gallneukirchen-Freistadt Sparkasse Oberösterreich, an einer neuen, coolen Dress!

Die Spieler der U11 bedanken sich recht herzlich!

Achtung ÄNDERUNG FIT in den Herbst ab 28.9.

Posted by adminNo CommentsSep 17, 2020
besuche unsere Seite

Niederlage gegen Tragwein

Posted by Hannes BernhardNo CommentsSep 13, 2020

Nach den zwei Siegen gegen Pabneukirchen und auswärts gegen Lasberg, hofften die Fans auch gegen die gut in den Herbst gestarteten Tragweiner auf einen Punktegewinn.

Herzlichen Dank an unseren treuen Gönner Geschäftsführer Maximilian Wurm von Count IT für das Matchsponsoring.

Die Tragweiner starteten aber mit breiter Brust wesentlich besser ins Spiel und Goalie Gassner verhinderte eine frühe Führung der Gäste. Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel dann in quasi 3 Minuten vorentschieden. Nach einer unnötigen roten Karte für Neuzugang Attila Gabor Soos in Minute 35 folgte ein Doppelschlag der Gäste in den Minuten 37 und 38.

Mit dem 0:2 Rückstand und einem Mann weniger starteten die Schweinbacher in die zweite Hälfte. Die Gäste schalteten zwar einen Gang zurück, die Elf von Miklos Fejes konnte aber trotz taktischer Umstellung auf 3er Kette offensiv keine Akzente setzen. In der Schlussphase legten die Gäste dann noch 2 Tore nach und fixierten die 0:4 Heimpleite von Schweinbach.
In Schönau gibt es die nächste Woche wieder die Chance auf weitere Punkte.

weitere Bilder

Perfekter Start in die Meisterschaft!

Posted by Hubert HirschNo CommentsSep 07, 2020

An diesem Wochenende startete der gesamte Nachwuchs der Sportunion Schweinbach positiv in die aktuelle Saison.
Sogar gegen den sonst so starken Gegner aus Pregarten, konnte die U/14 mit einem glatten 10:1 Heimsieg punkten.
Auch die kleinsten unter uns spielten ihr erstes Heimturnier erfolgreich. „Da zählt nicht der Sieg sondern die Entwicklung“, so die Trainer/-innen Donschachner Irina und Saara, Weiskirchner Martin, Danner Gerhard und Bernhard Hannes, die die Kids vom Bambinitraining (Fußballkindergarten) bis in die U/9 begleiten.
Generell stimmt die Richtung im Nachwuchs der Sportunion Schweinbach mit den rund 130 Kickerinnen und Kickern.
Solche Erfolge sind der Lohn für die starke und wertvolle Arbeit des sehr engagierten 16-köpfigen Trainerteams.
Da kann man nur stolz sein!